Special Event
 
       
 
  Die Vereinsmeisterschaft 2009
verffentlicht von Ralf am 17.10.2011
     
 
Ein Bericht von Ralf

- Maik ist neuer Vereinsmeister im Einzel
- berraschungscoup im Doppel: Juri/Andr triumphieren
- Rainer gewinnt Trostrunde

Was zeichnet ein gelungenes Turnier aus? Antwort: ein groes, spielstarkes Teilnehmerfeld, eine professionelle Organisation, sowie eine sportliche, aber entspannt freundschaftliche Atmosphre. Rckblickend auf unsere diesjhrige Vereinsmeisterschaft drfen wir mit Stolz behaupten: ausnahmslos alle diese Kriterien sind mal wieder erfllt worden!

Seit die Vereinsmeisterschaft im Jahr 2005 nach lngerer Pause wieder ins Leben gerufen wurde, erfreut sich diese Veranstaltung immer grerer Beliebtheit. Am vorletzten Samstag war es wieder soweit. Alex und Jan, die Abteilungsleiter, riefen zum alljhrlichen Krftemessen ... und 30 ATV-Spieler und Spielerinnen fanden sich um 9 Uhr in unserer aus allen Nhten platzenden Halle in der Museumstrae ein. Das ist ein neuer Teilnehmerrekord!

In bewhrter Tradition brachte jeder etwas zu Essen mit und natrlich war auch fr Getrnke, wie Wasser, Limo uns Bier, gesorgt. Mittlerweile kann man schon von einem Buffet sprechen, bei dem was da herangetragen wurde, und einige zweifelten beim Anblick der Berge an Verpflegung, ob das auch alles gegessen und getrunken wrde ... es wurde!

Nach dem einspielen sollte es um 10 Uhr losgehen. Die Teilnehmer wurden (nach Strke sortiert) in sechs Gruppen aufgeteilt. Die ersten und zweiten jeder Gruppe, sowie die vier besten Gruppendritten wrden die KO-Endrunde erreichen. Alle anderen wrden, ebenso im KO-System, eine Trostrunde ausspielen. So war sichergestellt, das jeder mindestens fnf Spiele bestreiten konnte.

In den Gruppen gab es dann keine groen berraschungen. So erreichten z.B. alle Spieler der ersten Herrenmannschaft erwartungsgem die KO-Runde. Bemerkenswert dabei: Martin und Ralf mussten den teilweise extrem motivierten Sebastian (4. Herren) und Dirk (2. Herren) die Gruppensiege berlassen. Rainer muss sich wohl von Anfang an den Sieg der Trostrunde als Ziel gesetzt haben. Wie ist es sonst zu erklren, dass unser "Mister Ballonabwehr" und Vereinsmeister von 2005 mit nur drei gewonnenen Stzen Gruppenletzter wurde?

Nach den Gruppenspielen folgte dann der besonders spassige Teil: die beliebte Doppelkonkurzenz im einfachen KO-System. Wegen dem speziellen Auslosungsmodus kam es bereits in der Vergangenheit zu vielen interessanten Paarungen und auch dieses mal gab es einige berraschungen. Nach und nach sah man die vermeintlichen Favoriten baden gehen im Doppel gelten eben andere Gesetze. Am Ende siegte vllig berraschend, aber hoch verdient, das Duo Juri/Andr im Endspiel gegen Gnni/Michael. Ein gelungener Einstand fr Andr, unseren Neuzugang aus Wilhelmsburg. Glckwunsch!

In der Trostrunde konnte Rainer seine bis zu diesem Zeitpunkt nur erahnte Klasse beweisen. Im Endspiel gewann er gegen Holger und holte sich den "Cup der Verlierer" (sorry, Rainer, nur Spass).

Nun ging es darum, den neuen Vereinsmeister im Einzel auszuspielen. In der ersten Runde kam es bereits zu hochkartigen Begegnungen. Gnni zog gegen Martin mit 2:3 den Krzeren, Ralf verabschiedete sich mit dem gleichen knappen Ergebnis gegen Philipp aus dem Turnier, wie auch Bernd gegen Sebastian und Boris gegen Florian. Im anschliessenden Viertelfinale setzten sich die Favoriten Maik, Philipp und Martin souvern durch. Sebastian kmpfte in fnf Stzen den (ob des jugendlichen Elans seines Kontrahenten) vllig entnervten Sven nieder und sorgte somit fr die erste faustdicke berraschung im Einzel.

Das Halbfinale stand also fest: Maik machte mit 3:0 kurzen Prozess mit Philipp und lste sich eindrucksvoll das Endspielticket. Sebastian konnte seine Energieleistung aus den vorangegangenen Partien nicht wiederholen und musste dem "Aufschlagmonster" Martin die Hand geben.

Das Endspiel war eine recht einseitige Partie. Martin waren seine krfteraubenden Partien gegen Gnni und Sebastian deutlich anzumerken. Es gelang ihm zu keiner Zeit den ntigen Druck hinter die Blle zu bekommen, den es braucht um einen Maik gefhrden zu knnen. Maik nahm die Einladung dankbar an, spielte seine Lieblingsblle routiniert runter und holte sich in drei schnellen Stzen seinen ersten Titel als Vereinsmeister 2009!

Ein fr Maik hochverdienter Titel, mit nur einem verlorenen Satz im gesamten Turnier (im Achtelfinale gegen Dirk). Nach zwei verlorenen Endspielen (2005 gegen Rainer und 2007 gegen Ralf) hat es nun endlich fr unsere Nr.1 geklappt ... na also Maik, geht doch ;-) Herzlichen Glckwunsch!

Im Anschluss gab es das bliche gesellige Beisammensein und einige Verrckte hatten sogar noch das Bedrfnis Fussball zu spielen. Der harte Kern zog dann in den Biergarten des Woodpecker weiter, um den Abend unter dem Straenlrm der Max-Brauer-Allee ausklingen zu lassen.

Das war sie also, die Vereinsmeisterschaft 2009 eine klasse Veranstaltung, wieder mal. Ein dreifaches "Hoch" auf das Organisationsteam, Alex und Jan! Das kann man nicht besser machen. Ich freue mich schon auf das nchste Mal.

Vorrundenergebnisse
Hauptrundenergebnisse
Fotos