Artikelkommentar
 
       
 




Bisherige Kommentare:

geschrieben von El Capitano am 10.03.2018, 11:22
Das ist das beruhigende Ying zu meinem tobenden Yang. Zusammen unschlagbar!

geschrieben von El Capitano am 10.03.2018, 11:14
Das ist das beruhigende Ying zu meinem tobenden Yang. Zusammen unschlagbar!

geschrieben von Alex am 08.03.2018, 20:15
Zuckerser Bericht mit Kariesgefahr! ;-)


Niendorfer TSV vs. ATV II Friede, Freude, Eierkuchen
verffentlicht von Tim am 08.03.2018

Mit dem Blick nach vorne gerichtet, voller positiver Energie und einem harmonischen Mannschaftsgefge gingen wir in das Spiel gegen den Tabellen ersten mit dem klaren Ziel zu gewinnen und unsere Aufstiegschancen zu bewahren.
Durch groe individuelle Leistungen, einer herausragenden Doppeltaktik und viel kameradschaftlicher Untersttzung zwischen den Stzen, ist uns dies mit einem 6:9 gelungen! Mit vier Negativpunkten Abstand zu einem Nichtaufstiegsplatz stehen die Chancen fr eine zweite 1.LL Mannschaft des ATVs in der nchsten Saison super.

Doppelkritik:

Tim/Ralf (0:1):
Gegen das unangenehme Doppel 2 aus Niendorf htte es vielleicht zu einem Sieg gereicht, wenn Tim/Ralf im ersten Satz besser ins Spiel gekommen wre. Allerdings ist es gegen einen 2m Linkshnder der jeden kurzen Ball flippen kann und seinem Partner, der eine super Vorhand und Rckhand Noppe hat, auch sehr schwer sich schnell einzustellen. Hat leider nicht gereicht, daher nur Note 1-

Frank/Martin (0:1):
Ohne viele Erfahrungen im Zusammenspiel, zeigten die beiden in den ersten beiden Stzen eine sehr gute Leistung und waren dran. Insgesamt mit 0:3 aber doch chancenlos im Opferdoppel Nummer 2. Note mindestens eine 1-.

Fabian/Dominik (1:0):
Die sensationelle Doppeltaktik das Doppel 3 mit Dominik zu strken ging glatt auf. Gute Leute, gutes Spiel, klarer Sieg, Note 1+

Einzelkritik:

Frank (1:1):
Gegen das nach TTR-Werten beste obere Paarkreuz der Liga bewies Frank erneut was fr ein Gewinn er fr die Mannschaft ist. Dass er am Ende nicht sogar zwei Einzelpunkte zu dem Sieg beitragen konnte, lag an der starken Leistung des Gegners (Khazaeli) und an wenigen wichtigen Punkten, die er in den entscheidenden Momenten nicht fr sich entscheiden konnte. Note 1+

Tim (2:0):
Gewann beide Spiele knapp. Note 1+

Ralf (2:0):
Wie immer lie sich der Captain durch nichts aus der Ruhe bringen und analysierte das Spiel der Gegner ganz genau, um seine eigenen Strken optimal einsetzen zu knnen. Das unangenehme Anspiel, sein Vorhand Topspin und wie erwhnt das allgemein bekannte stoische Gemt an der Platte lieen den Gegnern wenig Chancen, Note 1+ (mit Sternchen)

Martin (1:1):
Besonders Martin ging mit groem Optimismus an die Platte, da ihn das Glck in den letzten Spielen nicht sehr holt war. Aber ganz dem Motto Du bist Deines eigenen Glckes Schmied, konzentrierte Martin sich auf die eigenen Strken und blendete alles andere aus. Trotz der guten Einstellung verhinderten drei sehr unglckliche Blle im fnften Satz des ersten Spiels zwei Erfolgserlebnisse. Insgesamt aber eine hervorragende Leistung mit dem von allen wahrgenommenen Aufwrtstrend, Note 1

Fabian (0:2):
Es hat nicht sollen sein, leider nur eine 1-

Dominik (2:0):

Mit vertrauter Einzelstrke brachte Dominik seine Gegner durch geschickte Platzierungen und der linken Klebe zur Verzweiflung und gab mal wieder keinen Satz ab, besser geht es kaum. Note 1+ (mit Doppelsternchen).

Zum Abrunden des gelungenen Abends gab es von den freundlichen Gegnern noch ein leckeres Bierchen.