Artikelkommentar
 
       
 




Bisherige Kommentare:


2. Herren lsst Federn gegen Tabellenletzten
verffentlicht von Ralf am 16.02.2018

Ein Bericht von Dominik

Am Ende gibt es keine leichten Spiele. Diese so banale, wie auch leider wahre Weisheit, charakterisiert leider sehr gut unser Spiel gegen den im unteren Tableau zu findenden TSV Wedel.Whrend wir in der Vorrunde auswrts bei Wedel noch relativ souvern siegten mussten wir uns dieses Mal mit einem 8:8-Unentschieden zufrieden geben. Und selbst das muss man am Ende noch als glcklich bezeichnen.

Fr den in Urlaub weilenden Tim und den kurzfristig erkrankten Ralf spielten Mark und Hamid aus der 3. Mannschaft fr uns. Auerdem spielte Frank parallel noch in der 1. Mannschaft (die zu unseren Gunsten auf weiteren Ersatz aus unserer Mannschaft verzichteten. Danke dafr nochmal!).

Leider schlugen unsere Doppel-Aufstellung nicht ganz ein, sodass es 1:2 vor der ersten Einzel-Runde stand. Danach zeigten zwar Frank und Fabian eine starke, dafr aber Hamid und Mark eine eher schwache Leistung. Nur um es in der zweiten Runde dann anders rum zu machen da waren pltzlich Mark und Hamid sehr stark, und Frank und Fabian konnten nicht mehr an ihre Leistung aus dem ersten Einzel anknpfen. Und da Dominik, erstmals in der Mitte in dieser Saison, einen guten und Martin einen nicht so guten Tag erwischten, ging es, habt ihr alle richtig mitgerechnet, einem 7:8-Rckstand in das Schlussdoppel. Dort bewiesen dann Dominik und Mark, dass sie zu den besseren Doppeln der Liga gehren und besiegten den Gegner klar, deutlich und schnell mit 3:0.

Nachdem unser Captain uns zeitweise im Chat mit einem so ehrlichen wie vernichtenden Leute abgestraft hatte, zeigte er sich am Ende mit einem gewonnenen Punkt, nach dem Spielverlauf etwas zufrieden. Trotzdem hat uns dieser Punktverlust die Tabellenfhrung gekostet und im nchsten Spiel gegen Ottensen, erneut mit zwei Mann Ersatz, sollte uns das nicht noch einmal passieren (wobei damit natrlich gemeint ist, dass wir gewinnen wollen. Verlieren wre uns nmlich eigentlich auch echt nicht so recht).