Artikelkommentar
 
       
 




Bisherige Kommentare:


Klare Niederlage im Abstiegskampf
verffentlicht von Lagermann am 10.02.2018

Ein Bericht von Andreas

Nach dem Traumstart mit drei Siegen aus den ersten drei Spielen der Rckrunde stand fr die Erste das wichtige Spiel gegen den direkten Mitkonkurrenten aus Lokstedt auf dem Plan. Zu den bereits im Vorfeld feststehenden Ausfllen von Philipp und Waldemar gesellten sich am Morgen des Spiels noch die krankheitsbedingten Absagen von Stefan und Jonas. Da auch die Zweite auf Tim und Ralf (bin brigens auch vergrippt, spiele natrlich trotzdem) verzichten musste, gestaltete sich die Aufstellung schwierig. Vielen Dank an Frank, Jurij, Wolfgang und Jochen fr euren Einsatz!

Der Spielverlauf ist schnell erzhlt. Alle Doppel spielten gut mit, zu Zhlbarem reichte es abgesehen von ein paar Satzgewinnen jedoch nicht. Andreas konnte Flottaus Schwchephase im Fnften fr sich nutzen, whrend Sven am Ende glcklos blieb (2:3). Gegen Lchow blieben beide chancenlos (0:3). In der Mitte brachte Parallelspieler Frank seinen Gegner Hoffmann mit einem Mix aus Schwingertopspins und reingelffelter Schnittabwehr zur Verzweiflung (3:0). Am Nebentisch schnupperte Jurij am Entscheidungssatz gegen Panten, musste sich aber in den Stzen 3 und 4 in der Verlngerung geschlagen geben. Im unteren Paarkreuz setzte es zwei glatte Niederlagen fr Wolfgang (0:3 gegen Naini) und Jochen (0:3 gegen Beckmann). Doch auch hier wre mindestens ein Satzgewinn verdient gewesen.

Am Ende stand ein klares 2:9. Mit einem Sieg htte man sich von der Abstiegsrngen absetzen knnen. So bleibt es spannend bis zum Schluss. Nchste Woche gegen Tabellenfhrer Fischbek gibt es auch in Bestbesetzung abgesehen von der versprochenen Kiste Bier wohl wenig zu holen.